Rezept des Monats

Beitragsseiten

November 2018:

 

Kartoffel-Paprika-Gulasch:

 

Zutaten:

  • 1 1/4 kg Kartoffeln
  • 2 Tomaten
  • 150 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1,5 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Paprikapulver rosenscharf 
  • 1 TL Majoran
  • Salz
  • 100 g saure Sahne nach Belieben

Zubereitung:

Die Tomaten kurz im kochendem Wasser blanchieren, abgießen, abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomaten halbieren, entkernen und würfeln. Die Kartoffeln, die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Die Paprika waschen, putzen, halbieren, entkernen und in Würfeln schneiden. Die Zwiebeln in Schmalz goldgelb dünsten. Den Knoblauch und beide Sorten Paprikapulver dazugeben und mitdünsten. Den Majoran zugeben und mit circa 500 ml Wasser ablöschen. Kurz aufkochen. Die Kartoffeln längs in Spalten schneiden und zusammen mit den gewürfelten Tomaten und Paprikaschoten in den Sud geben. Nur soviel Wasser angießen, bis alles knapp bedeckt ist. Salzen und bei geringer Hitze circa 30 Minuten weich garen. Vor dem Servieren nochmals abschmecken und nach Belieben saure Sahne unterrühren oder pur belassen. Mit Salt und Kräutern garniert servieren. 

 

 

Guten Appetit!


Oktober 2018:

 

Kartoffel-Apfel-Konfitüre

 

Zutaten:

  • 750g große Kartoffeln
  • 750g säuerliche Äpfel
  • 1 Liter Apfelsaft
  • 2 Pck. Gelierzucker 2:1
  • 2 cl Rum
  • Saft von 4 Zitronen
  • 1/2 TL Vanillezucker

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und mit Wasser abspülen. Äpfel schälen und entkernen. Kartoffeln und Äpfel mit der Küchenmaschine oder Handreibe fein raspeln. Die übrigen Zutaten dazugeben und das Ganze zum Kochen bringen. Unter ständige Rühren 4-5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann die noch heiße Konfitüre in saubere Schraubgläser füllen, verschließend und ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen.

 

 

Guten Appetit!

 


September 2018:

 

Fächerkartoffeln

 

Zutaten:

  • 12 große mehlige Kartoffeln
  • 50g Butter
  • 100g Emmentaler in dünnen Scheiben
  • 200g Kräuterbutter

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, schälen und fächerförmig einschneiden. Dazu legt man sie am besten auf einen Esslöffel und schneidet mit einem scharfen Küchenmesser jeweils bis zum Löffelrand. So verhindert man, dass die Kartoffel ganz durchgeschnitten wird.

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und 6 der Kartoffeln damit einpinseln. Diese Kartoffeln leicht auffächern unf in die Zwischenräume die Käsestücke legen. Die anderen 6 Kartoffeln mit der Hälfte der Kräuterbutter füllen.

Alle Kartoffeln auf ein Backblech setzten und im Backofen auf dermittleren Schiene rund 1 Stunde bei 200 Grad backen.

Dazu passt eine Schüssel gemischter Blattsalat und Roastbeef.

 

 

 

Guten Appetit!


August 2018:

 

Gefüllte Kartoffeln

 

Zutaten:

  • 4 vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 EL Butter
  • 100g TK-Blattspinat 
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Eigelb
  • Butter zum Bestreichen
  • 1 EL geriebener Emmentaler
  • 1 EL geriebener Parmesankäse

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser 15 bis 20 Minuten knapp gar kochen. Inzwischen die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Die Butter in einem Töpfchen zerlassen, Knoblauch und Blattspinat darin dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. 

Die Kartoffeln abgießen, spülen und trockentupfen. Von jeder einen Deckel abschneiden und die Kartoffeln aushöhlen, einen Rand von ca. 1cm stehenlassen. Das Kartoffelfleisch mit einer Gabel zerdrücken und unter den Spinat mischen. Das Eigelb zugeben und die Füllung abschmecken. Die Kartoffeln außen mit weicher Butter einstreichen. Die Spinatmischung in die ausgehöhlte Kartoffeln geben. Die abgeschnittenen Deckel der Kartoffeln aufsetzen und mit beiden Käsesorten bestreuen. 

Die gefüllt Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad auf der zweiten Schiene von unten gut 10 Minuten backen, bzw. bis sich der Käse zu bräunen beginnt.

 

 

 

Guten Appetit!


Juli 2018:

 

Mohnnudeln mit Puderzucker

 

Zutaten:

  • 850 g mehligkochende Kartoffeln
  • 150 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 60 g Butter
  • 4 EL gemahlener Mohn
  • 3 - 4 EL Puderzucker

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und in reichlich Wasser in 25 - 30 Minuten weich garen, abgießen, pellen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Mit dem Mehl , dem Ei sowie dem Eigelb verkneten und den Teig kurz ruhen lassen. Nach Bedarf noch etwas Mehl zufügen. Mit bemehlten Händen circa 8 cm lange Nudeln formen. Diese in reichlich siedendem Salzwasser circa 4 - 5 Minuten gar ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel heraus nehmen und abtropfen lassen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Schupfnudeln hineingeben und kurz anbraten. Mit dem Mohn bestreuen und kurz durchschwenken. Die fertigen Schupfnudeln auf Tellern anrichten und mit Puderzucker bestäuben.

 

 

 

Guten Appetit!

 


 

April 2018:

 

Süßer Kartoffelauflauf

Zutaten:

  • 250 g TK-Sauerkirschen, entsteint
  • 3 EL brauner Rum
  • 250 g mehlige Kartoffeln
  • Salz
  • 6 Eier
  • 100 g Butter
  • 90 g Zucker
  • Schale von 1 Zitrone
  • 90 g geschälte, geriebene Mandeln
  • Butter für die Form

Zubereitung:

Die Sauerkirschen in dem Rum einweichen, auftauen und einige Stunden ziehen lassen. Kartoffeln waschen, schälen, vierteln und in Salzwasser weich kochen. Abgießen, ausdampfen lassen und noch warm durch die Kartoffelpresse drücken. Eier trennen. Die Butter schaumig schlagen, nach und nach das Eigelb und den Zucker unterrühren, bis die Masse fast fest ist. Die Zitrone unter heißen Wasser gut abbürsten und die Schale fein abreiben. Aus den Kartoffeln, der Eimasse, den Mandeln und der Zitronenschale einen Teig rühren. Das Eiweiß sehr steif schlagen und unter den Kartoffelteig heben. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Eine runde Auflaufform von mind. 24 cm Durchmesser ausbuttern, die Hälfte der Kartoffelmasse hineingeben, Kirschen darauf verteilen und mit dem restlichen Teig bedecken. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 175 Grad gut 50 Minuten backen. Garprobe!

Zu diesem Auflauf passt Vanillesauce.

 

 

Guten Appetit!

 


 

März 2018:

 

Linsen-Eintopf

Zutaten:
  • 250g Linsen
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 Möhren
  • 5 Kartoffeln
  • 2 Stangen Lauch
  • 2EL Créme fraiche
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer
     
      
Zubereitung:

Die Linsen in der Gemüsebrühe kochen, nach 10-15 Minuten das klein geschnittene Gemüse zugeben und köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor den Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

                                                              

                                                          Guten Appetit!

 


 

Februar 2018 - Kartoffelpizza

 

Kartoffelpizza mit Rosmarin

Zutaten:
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 450 g Mehl
  • 6 - 7 El Olivenöl
  • Meersalz
  • Mehl zum Arbeiten
  • 500 g vorwieg. festkochende Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Rosmarin
     
      
Zubereitung:

 Für den Teig die Hefe in eine Schüssel bröckeln, mit Zucker und 200 ml lauwarmem Wasser glatt rühren. Mehl, 4 EL. Olivenöl und 1 TL  Salz zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nach Bedarf die Mehlmenge variieren. Zugedeckt an einem warmen Ort circa 60 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Teig in vier Portionen teilen und auf bemehlter Arbeitsfläche zu dünnen Fladen ausrollen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Mit Olivenöl bepinseln. Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln. Etwa 5 Minuten in Wasser legen. Abgießen und gut trocken tupfen. Auf die Pizzen verteilen. Den Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden und über die Kartoffeln streuen. Die abgezupften Rosmarinnadeln hacken und darüber streuen. Salzen, pfeffern und mit etwas Öl beträufeln. Im vorgeheizten Ofen circa 20 Minuten goldbraun backen.

 

 

 

                                                                                       

                                                          Guten Appetit!